Künstlerprofil

Portrait:

Stadt:
Homepage der Stadt:
Kunstrichtung:
Homepage:
E-Mail:

Christine Niehoff

Rheine
www.rheine.de
Installationen
Zur Homepage
mail(a\)christine-niehoff.net

Titel: Nuclear Shelter
Typ: Sperrmüll, Sand, Erde, Kleber, Glühbirne
Weitere Infos: 2006

Titel: Die letzte Nacht
Weitere Infos: Links: Präsentationsmappe mit recherchiertem Text und Foto, Mitte: Video (1:58min) des nachgebauten Schlafzimmers Gagarins (rechts im Atelier).

Titel: Hunting Lodge
Weitere Infos: Holz, Hartfaserplatte, Tapete, Stuhl, Zombietiere (ca. 40 cm hoch), PVC, Teppich, Lampe. Video zeigt Landschaftsaufnahmen aus Endzeitfilmen

Vita:

Geboren 1972 in Rheine
Lebt und arbeitet seit 2009 in Berlin

Seit Ende 2010 Mitglied des Kunstraumes Scotty Enterprises
Mitglied Neues Atelierhaus Panzerhalle

Studium

1995 – 1997 Vordiplom Malerei, HGB Leipzig
1997 – 2000 BA Fine Art (Painting), Glasgow School of Art
1999 Gastsemester San Francisco Art Institute
2004 – 2006 MFA (Master of Fine Art), Goldsmiths College,
London


Stipendien/Preise

2010 Stipendium Kozelites Art Associaton, Europäische Kulturstadt
2010, Pecs, Ungarn
2009 Stipendium Pact Zollverein, Zentrum für Choreographie und
Performing Arts, Essen
2008 Stipendium, ArtistNe(s)t, Sinaia, Rumänien
Stipendium, Associao Binaural, Portugal
2004 Stipendium Stichting De Leidse, Leiden, Niederlande 2003
Projektstipendium Scottish Arts Council Stipendium,
Goethe-Institut, Glasgow 2002 Projektstipendium Glasgow City
Council 2001 Projektstipendium Scottish Arts Council

Ausstellungen:

Einzelprojekte

2012 Das Atomdorf, Scotty Enterprises, Berlin
Theater des Alltäglichen, Chiosc, Organisation
Oberliht, Chisinau, Moldawien
2010 Nach dem Ende – der Abschlussbericht, Scotty Enterprises,
Berlin
2004 Hier Bellen Alstublift. Galerie A 1-2-3, Leiden, Niederlande
2003 For the Time Being. Ortsspezifische Installation, Goethe-
Institut, Glasgow
2001 I want to be an Olympian. Chai-ovna Galerie, Glasgow.
Kunstsammlung. Ortsspezifische Installation im Fachbereich
Kunstgeschichte der Martin-Luther-Universität, Halle/Saale
Ausgewählte Gruppenausstellungen und -projekte

2012 MDF, Scotty Enterprises, Berlin
Verknüpfungen, Galerie am Schwarzen Meer, Bremen
Konzentrat, Scotty Enterprises, Berlin
2011 Preview Art Fair, Berlin
Landschaft 2D, Zentrifuge, Nürnberg
Freigang, Nachtspeicher, Hamburg
2009 Sampling Spaces, Muzeul National George Enescu, Tescani,
Rumänien
2008 Orebro Video Art Festival 2008, Orebro, Sweden
Out of Space. Intermedia Gallery @ Centre for Contemporary Art, Glasgow
PureScreen, Castlefield Gallery, Manchester
Best of Binaural, Grao Vasco Museum, Viseu, Portugal
Solsticio Rural, Associao Binaural, Nodar, Portugal
2007 Film Screening, Another Roadside Attraction Gallery, London
Nominiert für New Contemporaries Hitchhiking to Transylvania, Teatru 74,
Târgu Mureº, Rumänien,
European Art Video Screening, Växhuset Kulturzentrum, Västeras,
Schweden
2006 Hit My Dark Spot, Crypt Gallery, London Shelter, Detroit Art
Institute, Detroit, USA
Rag and Bone, Three Colts Gallery, London Nominiert für New
Contemporaries
2004 Auswahlausstellung Saar Ferngas Förderpreis: Junge Kunst
2004,
Saarland Museum, Saarbrücken; TUFA, Trier; Kunstverein, Ludwigshafen
2003 Voyage Out. Dock Museum, Barrow-in-Furness, England
2002 Accommodation. Ortsspezifische Installation im historischen
Gebäude der Jugendherberge in Glasgow, kuratiert von EmergeD No
Pigeons in the Dovecote. Intermedia Gallery, Glasgow
2001 STILL. Glasgow Project Room, Glasgow
1999 Cabaret So Far Gone: Short Film Screening, Nice&Sleazy’s,
Glasgow
Spring Show. - San Francisco Art Institute, San Francisco, USA.

Aktuelle Ausstellungen

21.02.17 - 28.05.17
Thomas Kellner - Black & White -
mehr dazu

Newsletter Abo