Künstlerprofil


Name

Stadt:
Genre:

Elisabeth Gallenkemper

Ahlen
Lyrik, Prosa
Vita: Jahrgang 1927, lebt in Ahlen/Westf., verheiratet, zwei Kinder,
arbeitete als Assistentin in der Facharztpraxis ihres Mannes nach
Bankfachausbildung, Besuch der Fachschule für Soziale
Frauenberufe ,Ausbildung zur Krankenschwester und
Operationsschwester in selbstständiger Funktion tätig.

Elisabeth Gallenkemper schreibt Kurzprosa, Lyrik und in japanischen
Lyrikformen, aktuelle Mitgliedschaft in der Deutschen Haiku-
Gesellschaft, Vechta, Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik in Leipzig,
der Annette von-Droste-Hülshoff Gesellschaft, Münster, des deutsch-
schweizerischen PEN, Zürich/Bern und der Interessengemeinschaft
Deutscher Autoren (IDA)

Bibliographie: Monographien

Kurzgedichte der Gattung Haiku und Tanka

Nebel im Spätherbst Graphikum Verlag 1989
Lettern auf Stein und Hügel „ 1990
…und Blätter fallen „ 1990
Kraniche „
1993
Strandläufer PAVO-Verlag 1994
Herbstkantate (Gedichte) Butzon & Berker 1996
Botschaft der Rose (Kurzgedichte) Verlag Schnell 1998
„Ich möchte Worte finden“ (Meditative Texte zu Bildern
von Tisa von der Schulenburg )
„Wer bist Du?“ (Meditative Texte zu Zeichnungen
von Tisa von der Schulenburg) 2001
Wortbilder zur Radierungen von Alfred Kitzig PAVO Verl. 2002

Mitautorin

„Im Wirbel der Zeit“ (Lyrik mit der ukrainischen Professorin Dr. Maria
Kultajewa, Charkow und Kiew, und der Slavistin Dr. G. Rosendahl,
Lüdenscheid ), PAVO-Verlag
Renga-Dichtung mit Conrad Miesen M.A. „Fliegengewicht“, PAVO-
Verlag, Renga-Dichtung mit Isolde Lachmann, „Fundgrube“ , PAVO-
Verlag

Gemeinschaftsdichtungen

„Wir sammeln Träume“ m. Prof.K.H.Kurz Graphikum 1991
Vom Rot des Mohn „ 1990
Steine im Mondlicht „ 1989
Außerdem Mitautorin zahlreicher Anthologien

Veröffentlichungen

Mitarbeit an Büchern und Zeitschriften
Jahrbuch Westfalen im Aschendorff-Verlag 1995 -2002
Beflügelter Aal (Förderkreis zur Erhaltung Westf.Tradition)
Vierteljahreszeitschrift der Deutschen Haiku-Gesellschaft
Kalender der Deutschen Haiku-Gesellschaft 1990-2004
Landwirtschaftliches Wochenblatt Westfalen-Lippe
Ankumer Heimathefte
Dokumentiert in :Kürschners Deutscher Literatur-Kalender
Leipzig , 1998 – 2004 , Literaturmuseum Haus Nottbeck, Oelde,
Veröffentlichungen in der Zeitung „Veteran des Don“, Taganrog
über den Gedichtband „Herbstkantate“, 1997/98 ins Russische
übersetzt
Tageszeitungen „Ahlener Zeitung“(Westfälische Nachrichten)
und Ahlener Tageblatt ( „Die Glocke“), Westfälischer Anzeiger,
Hamm, Wochezeitungen „Kirche und Leben“, Zeitschrift der
Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland (kfd), Zeitschrift
„Das Zeichen“, Limburg , Westfälisches Autorenlexikon,
1900-1950, erschienen 2002 im Ferdinand Schöningh-Verlag

Ausstellungen:
right bar

Wählen Sie einen Autor



Monika Petsos: Fenster mit Himmel

Infos zu den Regionen

Newsletter Abo